Skip to content

Herbst in DC

November 16, 2013
tags: , ,

Ich bin das zweite Wochenende in Folge zu Hause. Was für eine Erholung! Endlich nicht in Zentralamerika am Strand sitzen oder Kaffeeplantagen begutachten. Man hat’s aber auch schwer. Aber im Ernst, es tut gut, mal nicht auf den Flughäfen dieser Welt die Toiletten zu suchen, sondern an einem Samstag morgen auf dem eigenen Teppich zu sitzen und kurz vor dem Yoga noch zu bloggen. Auf Deutsch. (Ich verwende ja kaum noch Deutsch, aber das ist einen extra Eintrag wert.) Im Herbstlicht.

20131116-081704.jpg

Auch ausserhalb meiner Wohnung ist D.C. Sehr schön und heimelig zu dieser Jahreszeit. Ich hatte ja das erste Mal in meinem Leben die Nase voll vom Sommer – zu lang, zu heiss, zu schwül. Jetzt kann ich endlich wieder mehr Klamotten tragen und Laub begutachten (leaf peeping ist der Fachbegriff).

20131116-082205.jpg

*

20131116-082221.jpg

*

20131116-082234.jpg

*

20131116-082252.jpg

Ach ja, dieser Blogeintrag was brought to you from my iPad, also mal sehen, wie das Ganze in gross aussieht. Die nächsten drei Wochen bin ich wieder unterwegs, aber ich plane vor Jahresende noch einen Eintrag über Sonnenuntergänge – hatte dieses Jahr das Privileg, viel in Richtung Westen auf Gewässer zu starren. Bis dann.

Advertisements
One Comment leave one →
  1. Anonymous permalink
    November 18, 2013 13:03

    Katikám,
    új csuka? De akkor miért pont ciklámenszínü?
    Nagyon szép a lomb. Jó képek.
    Írhatnál kicsit gyakrabban is.
    Puszi

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: